Einfach erklärt – Arbeitsmittel (GWG) sind ab 2018 bis 800 € netto (bisher 410 €) abzugsfähig!

Anstatt Arbeitsmittel, die zwischen 178,51 € (150,01 netto) und 487,90 € (410 € netto) kosten, z.B. ein Laptop, PC, Multifunktionsgerät oder ein Smartphone, auf drei oder ggf. noch mehr Jahre verteilt von der Steuer abzusetzen, besteht ab 01.01.2018 die Möglichkeit, betriebliche/berufliche Anschaffungen bis zu einem Einzelwert von 952 € (800 € netto) sofort und in einem Betrag abzuschreiben und somit steuermindernd geltend zu machen.

Für wen gilt der neue Grenzwert von 800 € netto für GWGs (geringwertige Wirtschaftsgüter)?

Für alle Steuerpflichtigen, die Arbeitsmittel von der Steuer absetzen wollen

Jeder Einkommensteuerpflichtige kann hauptsächlich beruflich bzw. betrieblich benötigte Arbeitsmittel von der Steuer absetzen. Dies betrifft Arbeitnehmer, Vermieter sowie auch Gewerbetreibende bzw. Selbständige.

Kurzgefasst: Wer steuerpflichtige Einnahme hat, kann auch die Ausgaben, die er für diese Einnahmen aufwendet, von den Einnahmen abziehen und übrig bleibt: ein zu versteuerndes Einkommen bzw. zu versteuernder Gewinn.

Einnahmen – Ausgaben = steuerpflichtiges Einkommen/zu versteuernder Gewinn (Grundlage für die Steuerberechnung)

Arbeitnehmer und Vermieter können diese Ausgaben in der Einkommensteuererklärung bzw. in der Anlage V als Werbungskosten eintragen. Beim Selbständigen bzw. Gewerbetreibenden werden die Ausgaben über die Buchhaltung als Betriebsausgabe verbucht.

Was sind geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG)?

Der Begriff geringwertig sagt bereits aus, dass es einfache wertmindernde Abschreibungsmöglichkeiten für das jeweilige Wirtschaftsgut gibt. Der Gesetzgeber legt fest, um welche Werte es sich hierbei handelt.

  • Ab 2018 liegt diese Wertgrenze zwischen 250,01 und 800 Euro netto, bisher lag diese zwischen 150,01 und 410 Euro netto.
  • Diese Abschreibungsmöglichkeit nennt sich Sofortabschreibung und ist im Einkommensteuergesetz geregelt (§ 6 Abs. 2 EStG).

Es ist außerdem geregelt, was ein Wirtschaftsgut ist:

  • Selbständig nutzbare bewegliche Gegenstände oder in der Sache zusammengefasste mehrere Gegenstände (Sachgesamtheit)

Beispiel: Ein Computer ohne Betriebssystem, Monitor und Tastatur kann nicht betrieben werden, ist also nur nutzbar, wenn die einzelnen Sachwerte zusammengefasst werden.

Anschaffungskosten Sachgesamtheit Computer = 777 € netto (1.+2.+3.+4.):

  1. Computer            520 € netto
  2. Betriebssystem   69 € netto
  3. Monitor             149 € netto
  4. Tastatur              39 € netto

Was ist konkret zu tun?

Sollten Sie vor der Entscheidung stehen, neue Anschaffungen zu tätigen, planen Sie vorausschauend und betrachten Sie Ihre individuelle Konstellation, denn es könnte sich lohnen, die ein oder andere Anschaffung ins Jahr 2018 zu verlagern.

Im Beispiel des o.g. Computers:

  • Bei Anschaffung im Jahr 2018 wäre eine Sofortabschreibung in Höhe von 777 € (netto) steuermindernd möglich, weil die Anschaffungskosten kleiner als 800 € netto sind (GWG Grenze 2018: 800 €).
  • Bei Anschaffung im Jahr 2017 müsste die Abschreibung auf die Nutzungsdauer (beim Computer 3 Jahre) verteilt werden (d.h. 259 € pro Jahr steuermindernder Abzug), weil die Anschaffungskosten größer als 410 € netto sind (GWG Grenze 2017: 410 €)

Die Einzelfallbetrachtung ist wesentlich, um eine gute Entscheidung zu treffen. So ist beispielsweise mit einzubeziehen, zu welchem Zeitpunkt ein steuermindernder Abzug in Ihrem Fall Sinn macht,  ob Sie sich für die Poolabschreibung für GWGs entschieden haben, oder ein vorher gebildeter Investitionsabzugsbetrag zu berücksichtigen ist. Ein nützlicher Link zu einem Artikel des Haufe-Verlags für weiterführende Informationen finden Sie hier.

Unser Steuerrecht ist komplex und deshalb ist mein Ratschlag: Nutzen Sie die Gelegenheit einer Beratung bei Ihrem steuerlichen Experten und sollten Sie diese „Fachsprache“ nicht verstehen, dann begleite ich Sie sehr gerne als „Übersetzerin„.

Linda kontaktieren

Einfach erklärt

Dinge zu verstehen führt zu Klarheit. Klarheit führt zu einer gute Entscheidung.

Wobei sind Sie sich im Unklaren? Räumen wir gemeinsam Unklarheiten aus.

Lindas Office – Gerlinde Fischer

Linda kontaktieren

Bildnachweis für diesem Beitrag: © Pixabay Laptop-Registerkarte-Kopfhörer-1483974

Print Friendly, PDF & Email