Von der erworbenen Weisheit zur eigenen Wahrheit weitergehen

Weisheit

Weisheit erwerben wir in der Regel durch das in der Tiefe erfahrene Wissen, also unsere Lebenserfahrung. Diese in Erfahrung gebrachten Lebensbereiche beinhalten demzufolge einen wertvollen Schatz. Ob wir diesen heben oder nicht, hängt von mehreren Faktoren ab; einmal ist die Frage der Eigenmotivation zu klären und zum anderen hindert die Anbindung von unterdrückten Emotionen oftmals die Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen. Denn Weisheit beinhaltet in der Regel auch die Fähigkeit, die Umstände aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Ein lebenserfahrener Mensch weiß auch, dass Weisheit temporär ist und somit die Veränderung von Lebensumständen eine Chance für das Erwerben neuer Weisheiten ist.

Weisheit als Brücke zur Wahrheit

Weisheit ist folglich „nur“ ein Teil des Weges und führt zur eigenen Wahrheit.

Wahrheit beschreibt alles, was für uns wahr ist. Also unsere Realität. Um an diese Wahrheit zu gelangen ist es aus meiner Erfahrung heraus essentiell, eine Art Weisheitsreinigung durchzuführen. Also ganz bewusst in Erfahrung gebrachte Weisheiten wieder über Bord zu werfen. Wesentlich ist nämlich nur der Kern der angesammelten Weisheiten und bei genauerem Hinschauen ist dieser einfach derselbe. Es ist die eigene Wahrheit, die sich darin spiegelt.

Schauen Sie selbst!

Weisheit ist in Erfahrung gebrachtes Wissen!
Wer die Kunst beherrscht, seine Weisheit immer wieder über Bord zu werfen,
der kommt seiner eigenen Wahrheit ein Stück näher!

Bildnachweis für diesem Beitrag:© Pixabay – seerose-blume-blühen-teich-1857350/

Print Friendly, PDF & Email